all rights reserved by martina roberts / 2015

Erfolge / Achievements

Presse und Veröffentlichungen

172-Jahre

Was für eine Freude, der 3. Platz im Wettbewerb „Gesichter dieser Welt“ der Fotocommunity und der Pirmasenser Fototage mit einem Bild meiner Schwiegereltern aus Amerika. Herzlichen Dank, ich habe mich sehr gefreut.

wie-soll-ein-mensch-das-ertragen

Dieses Bild ist mir ein Anliegen, es spiegelt meine Gefühle bei unserem Besuch in Dachau wieder, ich hatte immer den Eindruck, die Seelen der Getöteten wären noch vor Ort. Deshalb habe ich mich auch so sehr darüber gefreut, dass dieses Bild so gut von den Viewern angenommen wurde und dann auch noch in die Gallerie gewählt wurde. Mein Bild „Wie soll ein Mensch das ertragen“ hatte Einzug in die Galerie am 19.08.2014

 

view-galerie-kleine-dinge

Die wirklich wichtigen Dinge

Es sind die kleinen Dinge, die wichtig sind, oder die wirklich wichtigen Dinge sind keine Dinge. Ja, diesen zauberhaften Spruch hab ich in einem Lebenshilfe-Kalender gefunden und bildlich versucht umzusetzen. ich freu mich, dass das Bild so einen Anklang gefunden hat, es hat den Einzug in die View-Galerie gefunden. Danke an Alle, die das möglich gemacht haben

 

 

 

Mein neuestes Bild in der View Community ist Bild Apfelkerne, mal wieder ein Stillleben.  View_galerie_apfelkerne Darüber hab ich mich riesig gefreut, hab ich das Bild doch „Retzy“, eigentlich Loretta gewidmet, der Lieblingstante meines Mannes. Leider hab ich sie nicht gründlicher kennenlernen dürfen, sie ist vor 2 Jahren im hohen Alter von 87 Jahren in Kalifornien verstorben, doch durch ihren wunderbaren Humor und ihr herzliches Wesen hab ich sie tief in mein Herz geschlossen. Sie schenkte mir vor einigen Jahren einen kleinen Holzapfel auf dem geschrieben stand “ „, was übersetzt so ungefähr heißt: Jeder kann die Kerne in einem Apfel zählen, doch nur Gott kann die Äpfel in einem Kern zählen, was für ein wunderbarer und wahrer Spruch. Danke Retzy, das ich Dich kennenlernen durfte.

 

Hier nun noch meine letzte große Freude, ein Bild von mir berreicherte den Titel-Artikel des englischsprachigen Nikon-Magazins, natürlich wieder ein Stillleben. Doch seht selbst nikon, es macht sich recht gut dort wie ich finde. Leider fehlte der versprochene Hinweis auf mein Portfolio, aber nun gut, man kann nicht alles haben. Ich freu mich trotzdem sehr.

Unbenannt-1 Auch das Bild meiner „kleinen“ Steffi war in der Zeitung. Das Ursprungsbild haben wir anläßlich eines Besuchs in Frankfurt zwischen zwei Terminen mal nachmittags im Garten aufgenommen, Steffi an der Hausmauer mit einem Dutt. Dieses Bild hab ich zweimal verarbeitet: 1 x mal zu diesem charmanten Bild „Dame mit Schleierhut“ sowie zu dem Bild „Sunscreen“, ich denke, ich werde alle drei mal hochladen.